Menu

Zurück

 

 

Am 19. Oktober konnte die Klasse 4 einen Kunstunterricht der besonderen Art erleben. Gemeinsam sind wir nach Chemnitz in die Neue Sächsische Galerie gefahren und haben uns dort zum Thema „Mit Wasserhähnen und Wäscheklammern“ mit Möglichkeiten beschäftigt, wie man alte Materialien neu nutzen kann. Ein Blick ins Depot, also das Lager des Museums, zeigte uns zusätzlich, dass es ganz verschiedene Kunst gibt. Verschiedene Skulpturen zu unserem Thema konnten wir uns dort anschauen. Und dann ging es an die Praxis. Mit Materialien wie Draht, alten Schrauben, Pappe, Gummi, Holz und vielem anderen entstanden wunderbare Skulpturen. Vom Boot bis zum Haus, aber auch Tiere und fantasievolle Gebilde waren das Ergebnis dieses Vormittages.

Ein herzliches Dankeschön an die Neue Sächsische Galerie für dieses tolle Angebot!

 

Nadine Röder

Besucher gesamt: 53494 | Seitenaufrufe gesamt: 728134 | Besucher heute: 55 | Besucher gerade online: 0