Menu

Hort

Interview mit dem Hort "Advent-Kinderhaus"

Im Schulalltag ist er natürlich nach dem Unterrichtsende ganz wichtig für viele Kinder und Eltern: Unser Hort!!! 
 

Was passiert im Hort? Wie ist so ein Tagesablauf?

Die Kinder kommen nach Unterrichtsende zu uns in den Hort. Dann gehen die Kinder klassenweise zum Mittagessen. Die anderen können inzwischen spielen oder basteln. Anschließend gehen wir auf den Waldspielplatz. Es sind alle dabei, außer die, die einen GTA-Kurs haben.

Hausaufgaben müssen natürlich auch gemacht werden. Das passiert bei uns in einem der Klassenzimmer ab ca. 14:00 Uhr. Wer keine Hausaufgaben aufhat und nicht zum Bus muss, darf natürlich gerne noch länger mit draußen bleiben.

So viel Hausaufgaben machen, spielen und basteln, da bekommt man natürlich Hunger, deshalb gibt es am Nachmittag eine Vesper für alle, die noch da sind. Anschließend kann gespielt werden bis es nach Hause geht... 17.00 Uhr schließt der Hort.

 

Wie viele Kinder sind im Hort angemeldet?

Das ist in jedem Schuljahr unterschiedlich und ändert sich immer mal wieder. In die Evangelische Grundschule gehen ca. 80 Kinder, also sind wirklich viele von euch nachmittags bei uns im Hort.

 

 

 

 

 

 

Was ist das Besondere an „unserem“ Hort?

Wir sind ein christlicher Hort. Jeden Freitag machen wir zum Abschluss der Woche einen Hortkreis. Außerdem sind wir sehr naturverbunden. Wir gehen ganz viel mit euch raus, am liebsten auf den Waldspielplatz. Denn dort könnt ihr toben, klettern, spielen und den Fußball kicken. In unserem Hortgarten haben wir ein Trampolin, Tischtennisplatte und Hochbeet.
Bei uns wohnen auch Tiere im Hort: Schildkröten, Fische und Meerschweinchen. Außerdem haben wir die Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“ erhalten und machen mit euch ganz viele Experimente.

 

Besucher gesamt: 90618 | Seitenaufrufe gesamt: 1042664 | Besucher heute: 27 | Besucher gerade online: 0